MPU-Vorbereitung in Ostwestfalen-Lippe  
          individuell, fundiert, seriös und diskret
 

V Karte.jpg

Was geschieht bei einer MPU?

Wenn Ihnen die Straßenverkehrsbehörde, die für Sie zuständige Führerscheinstelle, mitgeteilt hat, dass man von Ihnen für den Antrag auf Neuerteilung der Fahrerlaubnis eine medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU) benötigt, ist es sinnvoll, sich zu informieren, was in dieser Untersuchung auf Sie zukommt.

Bestandteile der MPU

Unabhängig davon, welche Fragestellung in der MPU behandelt werden soll, besteht die Medizinisch-Psychologische-Untersuchung aus folgenden Abschnitten:

  • Schriftlicher Teil

Zu Beginn der Untersuchung werden Sie gebeten, einen Fragebogen ausfüllen. Der Umfang dieses Fragebogens unterscheidet sich bei den einzelnen Begutachtungsstellen durchaus beträchtlich.

Ihre Angaben in dem Fragebogen werden im späteren Verlauf der MPU mit Ihren Aussagen beim Arzt und Psychologen verglichen.

  • Medizinische Untersuchung

In diesem medizinischen Teil der Begutachtung sollen körperliche Einschränkungen für Ihre Fahrtüchtigkeit festgestellt werden. Ein Arzt wird Sie nach Ihrer Krankengeschichte fragen. Er wird auch eine körperliche Untersuchung mit Ihnen durchführen und Ihnen Blut abnehmen, um Ihre Leberwerte zu messen. In der Regel werden Sie auch um eine Urinprobe gebeten. Außerdem wird der Arzt auch neurologische Tests mit Ihnen durchführen, z.B. den Nasentest, oder er wird Sie bitten, auf einer gedachten Linie entlangzugehen. 

Je nach Art der MPU dauert der medizinische Teil der MPU bis zu 30 Minuten.

  • Leistungstest

An dieser Stelle werden Ihre Reaktionsfähigkeit, Ihr Konzentrationsvermögen, Ihre Wahrnehmungsgeschwindigkeit, Ihre Bewegungskoordination und Ihre Belastbarkeit getestet, um festzustellen, ob Sie den Anforderungen des Straßenverkehrs gewachsen sind. Man wird Sie bitten, an einem Testgerät Pedalen und verschiedene Knöpfe zu bedienen, je nachdem, welche akustischen und optischen Signale Sie empfangen haben. Selbstverständlich bekommen Sie vor den eigentlichen Tests hinreichende Einweisungen und Gelegenheit, sich mit dem Gerät vertraut zu machen.

Dieser Teil der MPU stellt für die allermeisten Untersuchungsteilnehmer keine große Hürde da.

  • Psychologisches Gespräch

Ein Verkehrspsychologe wird Ihnen erklären, dass es in diesem Gespräch um eine Entlastungsdiagnostik geht. Er wird nach einigen allgemeinen Fragen zu Ihrer Person und Ihren bisherigen Fahrleistungen versuchen, die Entstehungsgeschichte, die Hintergründe und die Motive für die Verhaltensauffälligkeit zu ermitteln. Es wird auch darum gehen, ob Sie sich selbst über diese Zusammenhänge bewusst sind, ob Sie hieraus Erkenntnisse gezogen haben und Veränderungen in Ihrem Leben abgeleitet haben. Hier ist es Ihre Aufgabe, widerspruchsfrei und überzeugend darzulegen, dass diese Verhaltensänderungen stabil sind, damit der Gutachter eine positive Prognose für Sie abgeben kann.

 

Am Ende des etwa einstündigen psychologischen Untersuchungsgesprächs legt Ihnen der Gutachter das Gesprächsprotokoll zur Unterschrift vor. Bitte lesen Sie dieses Protokoll sehr aufmerksam, bevor Sie unterschreiben und äußern Sie ggf. vorher Änderungswünsche, die dann in das Protokoll aufgenommen werden.

Dieser Teil der MPU stellt sich für die meisten Untersuchungsteilnehmer als die größte Hürde dar und sollte sehr gut vorbereitet werden. Eine professionelle MPU-Vorbereitung ist in diesem Zusammenhang sehr empfehlenswert.

Im Anschluss wird Ihnen der Gutachter das vorläufige Ergebnis der Untersuchung mündlich mitteilen. Das endgültige MPU-Ergebnis erhalten Sie etwa 10 Tage später.

Insgesamt dauert die MPU inklusive Wartezeiten zwischen den einzelnen Untersuchungsabschnitten etwa 4 Stunden.

Hinweis:

Im Fall eines negativen Gutachtens sollten Sie dies nicht der Straßenverkehrsbehörde übergeben. Sie sind der Auftraggeber dieses Gutachtens, tragen die Kosten und können entscheiden, was mit ihm geschehen soll.

MPU - Beratung und Vorbereitung

Praxis für psychologische Beratung und Psychotherapie

Agnes-Miegel-Weg 23a

33813 Oerlinghausen

zentral in  Ostwestfalen-Lippe: Bielefeld, Gütersloh, Paderborn, Lippstadt, Detmold, Schloss Holte-Stukenbrock, Augustdorf, Lage, Lemgo, Leopoldshöhe, Bad Salzuflen, Verl, Hövelhof, Bad Lippspringe, Bad Oeynhausen, Herford

Karte und Routenplaner

Hier finden Sie uns:

Agnes-Miegel-Weg 23a

33813 Oerlinghausen

Standort

Hausbesuche - MPU-Vorbereitung vor Ort

Wenn es Ihnen nicht möglich ist, unsere Praxis aufzusuchen, kommen wir auch gerne zu Ihnen.

Wir berechnen dann lediglich Fahrtkosten in Abhängigkeit von der Entfernung.

Cookie-Hinweis gemäß EU-Richtlinie

Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Auch wir verwenden daher Cookies auf unserer Website, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Bitte klicken Sie auf "Bestätigen", um Cookies zu akzeptieren oder auf "Weitere Infos", um eine detaillierte Beschreibung der von uns verwendeten Arten von Cookies zu erhalten und danach zu entscheiden, ob bestimmte Cookies bei der Nutzung unserer Website gespeichert werden sollen.

Cookies bleiben deaktiviert, bis Sie auf den Button "Bestätigen" klicken.